Zurück
  • Hausner, Adam wohlbehütet
Nächstes Kunstwerk

Adam wohlbehütet | Hausner, Rudolf

Bronze/patiniert, teilweise poliert, Sockel aus Marquinia-Marmor. Wachsausschmelzverfahren/Fritz Albrecht/Altrandsberg.
Höhe ohne Sockel 13 cm, Breite 11 cm, Tiefe 10 cm, Gesamthöhe mit Sockel 20 cm. Gewicht 2 kg. Auflage 1250 Exemplare, nummeriert und signiert.

ANFRAGEN Teilen FacebookTweetxingLinkedin

Hausner, Rudolf

Left Arrow
  • Hausner, Adam wohlbehütet
Right Arrow

Biografie

1914 Am 4. Dezember in Wien geboren, der Vater ein kaufmännischer Angestellter, war Sonntagsmaler.
1931–36 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.
1937 Einberufung in das österreichische Bundesheer und Ausstellungsverbot unter den Nationalsozialisten.
1941 Einberufung in die Wehrmacht bis Kriegsende.
1946 Gründung einer surrealistischen Gruppe im österreichischen Art-Club mit Edgar Jené, Ernst Fuchs, Wolfgang Hutter und Fritz Janschka.
1956 Nach sechsjähriger Arbeit ist die „Arche des Odysseus“ fertig.1957 entstand das erste Adam Bild.
1959 Gründung der Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Verleihung der Großen goldenen Ehrenmedaille der Gesellschaft bildender Künstler Wiens. Erste große Gruppenausstellung im Oberen Belvedere in Wien.
1963 Ausstellung „Zeugnisse der Angst in der modernen Kunst“ Darmstadt
1967 Auszeichnung mit dem Burda-Preis für Malerei in München.
Ab 1968 Professor für bildende Kunst in Hamburg und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien.
1969 Verleihung des Österreichischen Staatspreises für Malerei.
1979 ADAM-Film von Dr. Rolf Lindner für den ORF
1995 Rudolf Hausner stirbt am 25. Februar in Mödling, Niederösterreich.

Hausner, Rudolf

Alle Künstler